Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Unsere Musikscheune.

Eine leere Scheune? Das kann es gar nicht geben. Denn mindestens im Freundeskreis heißt es sofort „Du hast doch eine Scheune. Da ist doch das hier (Überreichung eines Schächtelchens/Tüte/Koffer/Container) wunderbar aufgehoben …“ Wir wollen unsere Scheune mit Klang füllen und laden Sie anlässlich des Jahresthemas „Wasser“ des Verkehrsvereins Teck-Neuffen ein, bei uns ein Klangbad zu nehmen. Bringen Sie etwas Zeit mit und gondeln Sie mit uns durch die Musikwelt.

Unser Programm am Scheunensommer.

  • Aussteller: Stefan Lipka und Martin Wünsche
  • Sommerscheune: Ochsenwanger Straße 11

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Unsere Musikscheune.

In unserer Scheune klingt Musik während des ganzen Scheunensommer-Wochenendes. Einer von uns ist Musiker, und da klingen das ganze Jahr über musikalische Häppchen von diesem und jenem - gesittet und dem jeweiligen Anlass angemessen dargeboten. Doch einmal im Jahr sind wir maßlos - zum Scheunensommer. Gemeinsam mit Musikerfreunden und -freundinnen wird an diesem Wochenende auf dem ehemaligen Heuboden, in der Tenne und im Hof musiziert, dass sich die Balken biegen – so viel Musik ist hier sonst nie. Und so ganz Verschiedenes, laut und leise, kreuz und quer und durcheinander: Alle 20 Minuten beginnt ein neuer Programmblock, bis mit dem „Abendlied“ bei ruhiger Musik der Tag in der Musikscheune ausklingt.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Den Anfang macht am Samstag um 15 Uhr die Musikschule Lenningen, die verschiedene Ensembles unter dem Namen „swinging together“ zusammenführt. Dann folgt junge Musik von Schopflocher Schülern der Musikschule. Wir freuen uns sehr, dass wir den jungen Musizierenden eine Bühne bieten können! Sabine und Winfrid Ziemlich aus Stuttgart bringen Musical-Melodien, Thomas Kram aus Würzburg bringt unser Klavier in der Tenne mit Schubert, Bach, Debussy, Mozart und Chopin zum Klingen. Ebenfalls aus Stuttgart stammt das Ensemble Esperanza, das in der Scheune ein unterhaltsames Programm zum Thema „Wasser“ hören lässt und über den ganzen Samstagnachmittag verteilt in der Kirche mit ruhiger Musik und besinnlichen Texten zu erleben ist. „Auf dem Wasser zu singen“ ist der Titel eines Liedes von Franz Schubert. Doris Lipka-Krischke und ihr Bruder Stefan greifen das „Wasser-Thema“ auf und musizieren romantische Lieder, Musik für Hackbrett und Tasteninstrument, Schlager, Jazz-Standards und anderes bunt gemischt quer durch die Zeiten und Stilrichtungen. Ein musikalischer Abstecher nach Venedig darf nicht fehlen. Dazu noch Hammond-Orgel und Akkordeon-Tangos.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Am Sonntag ist wie schon seit Jahren Gerold Schwarz aus Esslingen bei uns. Bereits der Eröffnungsstück um 12 Uhr greift das „Wasser-Thema“ auf: Der „Calliope-Ragtime“ erklang auf einer Dampforgel (Calliope) eines Mississippi-Raddampfers. Dazu im Laufe des Nachmittags jiddische Klezmer-Musik und Jazz und Spirituals. Thomas Kram ist wieder am Klavier zu hören sowie die Geschwister Lipka, diesmal auch mit einer „Wasserballade“ von Carl Loewe mit dem Titel „Der Nöck“. Aus Stuttgart kommt das Trio Evi Dreher und Wolfgang Walter mit Stefan Lipka und musiziert schwungvoll-gemütliche Wiener Lieder, Klassiker von Robert Stolz und schwarzhumorig-Nachdenkliches von Georg Kreisler. Die Freundinnen und Freunde des klassischen Männerchors kommen mit dem Projekt-Chor des Schopflocher Liederkranz „Männer auf der Alb“ voll auf ihre Kosten bei Chorsätzen von Silcher u.a. – wegen des WM-Finales diesmal nicht ganz zum Abschluss des Programms … Auch dieses Jahr laden wir Sie wieder herzlich zum Mit-Tanzen ein: Der Tanzkreis Lenningen unter Leitung von Christina Kulhanek zeigt und tanzt mit uns allen leichte Kreistänze aus ganz Europa – Samstag 17.30 Uhr am Dorfplatz bei der Kirche. Dorthin führt am Sonntag auch Traude Sigel die Volkstanzgruppe Neidlingen, die in Tracht schwäbische Tänze vorführt und auch mal zum Mit-Tanzen einlädt. Sonntag 13.20 Uhr und 14.40 Uhr. Die Musiker der Musikscheune sind auch im „Gottesdienst zum Scheunensommer“ zu hören: Sonntag, 10.30 Uhr in der evang. Johanneskirche Schopfloch. Das genaue Programm steht ab Anfang Juli für Sie bereit.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Schopfloch aus ungewohntem Blickwinkel.

Im Erdgeschoss der Scheune, auf der Tenne, finden Sie Fotos von „Schopfloch aus ungewohntem Blickwinkel“ und von vielfältig verzierten Scheunentoren aus unserer Nachbarschaft.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Unser Garten.

Wir hoffen mit Ihnen auch in diesem Jahr wieder auf schönes Wetter. Wir laden Sie ein, unseren Garten ein klein wenig zu dem Ihren werden zu lassen: Nehmen Sie Ihren Kaffee, Cocktail, die Speisen mit in den Garten und genießen Sie eine Ruhepause im Grünen beim Plätschern des Posaunenbrunnens. Freuen Sie sich mit unserer scheuen schwarzen Katze an den bunten Schmetterlingen. Lauschen Sie der Musik aus der Scheune. Kommen Sie mit den anderen freundlichen und entschleunigten Besuchern des Scheunensommers ins Gespräch.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Köstlichkeiten genießen.

Im Hof vor der Musikscheune finden Sie das „Café Johannes“ der Schopflocher Kirchengemeinde. Wir bieten Ihnen Köstliches von der Alb in traditionellem und in neuem Gewand. Der Erlös kommt der zukünftigen Innenrenovierung der Johanneskirche zugute.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Die Kaffee- und Cocktailbar.

Beim Schopflocher Sonnwendfeuer bringt die Akkordeongruppe des Liederkranz mit Cocktails karibisches Feeling in die kühle Albnacht. Wenige Wochen später haben sie bei uns einen weiteren Auftritt: Aus alkoholfreien Zutaten mixen sie frisch leckerste Erfrischungen - mit Zuckerrand, Obst und Schirmchen ein Genuss für Gaumen und Augen. Espresso, Cappuccino oder auch einen ganz normalen Kaffee sowie Blechkuchen frisch aus dem Schopflocher Backhaus bieten wir ebenfalls an.

Schopflocher Scheunensommer - Musikscheune

Schopflocher Holzofenbrot.

Ob am Brand unseres Anwesens 1795 der häusliche Backofen Schuld hat, wissen wir nicht. In jedem Fall führte 1808 die „Polizei-Feuerverordnung“ zur Einführung der Gemeindebackhäuser in Württemberg. So sollte u.a. die Feuergefahr gemindert werden. Am Scheunensommerwochenende bäckt die Kirchengemeinde Blechkuchen und Brot im Backhaus im Rathaus (wagen Sie dort einen Blick, aber mit Gefühl und Verstand - es gibt beim Backen auch hektische Momente und es ist tatsächlich Arbeit!). Das leckere Holzofenbrot ausschließlich aus hiesigem Weizenmehl, Wasser, Salz und Hefe gibt es an der Musikscheune zu kaufen. 

Der gesamte Erlös der Cocktailbar, vom „Café Johannes“ und dem Brotverkauf ist für die zukünftige Innenrenovierung der Johanneskirche bestimmt. Wir stellen Haus/Hof/Garten/Küche der Kirchengemeinde an diesen Tagen kostenlos zur Verfügung.

Kontaktdaten

Musikscheune
Stefan Lipka und Martin Wünsche
Ochsenwanger Straße 11 | 73252 Lenningen/Schopfloch
M. 0176.20 777 309 | stefan.lipka@ochs11.de